Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Nach oben scrollen

Top

Stadtpokal: B1 und C-Junioren mit starker Leistung weiter, D1 scheitert an Dynamo

Stadtpokal: B1 und C-Junioren mit starker Leistung weiter, D1 scheitert an Dynamo

Die ersten Pflichtspiele dieser Saison standen für unsere Nachwuchsmannschaften im Stadtpokal auf dem Plan.

Unsere B1-Junioren beherrschten beim 8:1 gegen die SpG RB Dresden / Einheit Mitte das Spiel nach Belieben und zogen souverän ins Achtelfinale ein.

Die C-Jugend drehte in einer furiosen Schlussphase ein (fast) verlorengeglaubtes Spiel der Runde 2 gegen Gittersee zum letztlich verdienten 5:2-Sieg und steht ebenfalls in der Runde der letzten 16.

Unsere D1-Junioren musste sich leider der wuseligen U11 von Dynamo Dresden geschlagen geben, nehmen aber nach der 1:6-Auswärtsniederlage viel Erfahrung mit. 

Ebenfalls raus sind die mit einigen Kickers-Spielern bestückten Spielgemeinschaften der A-Jugend (SPG mit TSV Cossebaude – 0:9 bei Dresden-Neustadt) und der B2 (SpG mit Post SV Dresden B1 – 0:6 gegen die SG Bühlau).

Hier die Berichte:


B1-Junioren: FV Löbtauer Kickers – SpG RB Dresden / Einheit Mitte  8:1 (3:0)

Nach den deutlichen Testspielsiegen gegen höherklassige Gegner trat man im ersten Punktspiel sehr selbstbewusst auf und konnte durch zwei frühe Tore (Franz flach ins rechte Eck, Askhab mit Traumtor aus 20 Metern) die Weichen auf Sieg stellen. Auch die Sturm- und Drangzeit der Gäste überstand man, ehe es nach Dorians Solo zum 3:0 in die Pause ging.

Da unsere B1 in der zweiten Hälfte auch personell noch einmal gut nachlegen konnte, war der Sieg nie gefährdet. Die weiteren Tore schossen zweimal Moritz (jeweils flach und cool ins Eck), Felix (einfach reingeknallt), erneut Askhab (vorm Hüter eiskalt geblieben) und Markus nach Grundliniendurchbruch und Querpass.

Beeindruckend war vor allem das clevere Herausspielen der Tormöglichkeiten. Kompliment auch an einen Gegner, der sehr lange dagegen hielt und auch gute Torgelegenheiten hatte. Wir gratulieren zu einem starken Saisonbeginn!


C-Junioren: FV Löbtauer Kickers – SG Gittersee  5:2 (1:1)

Unsere C bekam es mit der SG Gittersee zu tun. Nach dominanter Anfangsphase und dem zwangsläufigen 1:0 durch Marwin überließen wir den Gästen zu sehr das Spiel. So konnten diese nicht nur mit teilweise schönen Spielzügen glänzen, sondern auch mit dem Ausgleich noch vor der Pause und mit der Führung gleich nach Wiederanpfiff.

Bei diesem 1:2 aus Kickers-Sicht blieb es dann erst einmal bis zehn Minuten vor Schluss. Wir kamen in dieser Phase immer wieder vor des Gegners Tor, konnten aber nicht zwingend genug abschließen. So war es dann Kevin vorbehalten, für die Wende zu sorgen. Er fasste sich ein Herz und donnerte die Kugel aus ca. 24 Metern zum Ausgleich in den Winkel. Das schien der Weckruf für das gesamte Team zu sein. Nun kamen unsere weißen C-Junioren tatsächlich öfter gefährlich in den 16er und zu weiteren drei Treffern. Zur Führung traf René, der einen Foulstrafstoß sicher verwandelte, danach konnte Baran nach starken Pässen in die Tiefe schließlich das Ergebnis auf 5:2 schrauben.

Mit dem Schlusspfiff kannte der Jubel keine Grenzen – das war ein Spiel, so richtig nach dem Geschmack der (Heim-)Zuschauer. Klasse Leistung, Jungs!


D1-Junioren: SG Dynamo Dresden U11 – FV Löbtauer Kickers  6:1 (2:1)

Das 1. Pflichtspiel der Saison 2019/2020 bestritt die D1 der Löbtauer Kickers gegen die U11 von Dynamo Dresden. Angestoßen wurde 9 Uhr auf dem vom Tau noch sehr nassen Rasenplatz unserer sächsischen Nachwuchs-Elite. 

Das es sich auch beim Platz um ein elitäres Element handelt, machte der junge Dynamo-Hilfstrainer unserem neuen Trainergespann Lena & Thomas noch vor dem Anpfiff unmissverständlich klar. Konnten sich die Dynamos auf ihrem eigenen Platz aufwärmen, wurde den Löbtauern empfohlen, die Erwärmung doch bitte außerhalb zu vollziehen, um den Rasen nicht unnötig zu strapazieren. 

Tatsächlich hatten wir von Anfang an Probleme mit dem nassen Echtrasen. Für einige unserer Kickers verkam das Match zu einer Schlitterpartie. Hin und wider rutschen wir ungewollt in den Gegner hinein. Das führte zu vielen Freistößen und Ermahnungen durch den guten Schiedsrichter Felix Schäfer. 

Im Verein hatte man uns mit „Keine Chance!“ auf die Begegnung vorbereitet. Die wollten wir nutzen und gingen beherzt sowie körperbetont ins Spiel. Schon der 1. Angriff über Murtaza und Ole in der 2. Minute führte zum 1:0. 

Die Dynamos benötigen danach 8 Minuten, um unser Spiel zu lesen und geeignete Gegenmittel zu kreieren. In der 10. Minute glichen sie aus, in der 14. Minute drehten sie das Spiel auf 2:1. Den Zwischenstand konnten wir aufgrund des wie immer überragenden Torspielers Sam in die Pause retten. 

In der 2. Halbzeit rollte Angriff um Angriff auf uns zu. Die technisch hervorragenden Jungs von Dynamo machten das Spiel breit und flankten von links und rechts gefährlich in unseren Strafraum. Sam und Goldi organisierten die Abwehr und konnten mithilfe der 5er Kette viele Situationen retten. Alle nicht: 4 Mal noch schlug Dynamo sehenswert zu. 

Aus der Abwehr heraus versuchten wir es mit schnellem Umschaltspiel und Kontern. Es ergaben sich 2, 3 gute Chancen, einen Anschlusstreffer zu erzielen. Diese vergaben wir allerdings. 

Am Ende steht ein 6:1-Lehrstück, aus dem wir lernen und Kraft ziehen wollen. 

Nächsten Samstag, 31. 8. 2019, eröffnen wir im Heimspiel gegen den DSC 2 die Stadtliga-Saison.