Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Nach oben scrollen

Top

Siegesserie in Punktspielen weiter ausgebaut

Siegesserie in Punktspielen weiter ausgebaut

Am vergangenen Wochenende waren nur noch zwei Teams im Punktspielbetrieb unterwegs. Unsere B1 gewann im Cotta-Derby mit 4:0 gegen die SpG Post / Kickers 2 unspektakulär die erste Rückrundenpartie und beschließt das Jahr (vor dem Pokalviertelfinale am kommenden Samstag) in der Liga mit großem Vorsprung auf Platz 1. Die D-Junioren gewannen erneut und bleiben nach dem 4:2-Sieg gegen die Zweite von Laubegast auf Platz 2 der Tabelle. Unsere E1-Jungs waren zum Freundschaftsspiel nebenan bei den Nachbarn der Spielvereinigung Löbtau. Alle waren trotz der Niederlage absolut angetan von der Spielweise, der technischen Entwicklung des Teams und den umgesetzten Trainingsinhalten. 


B-Junioren: Ein bisschen gebremster geht die Tour weiter
FV Löbtauer Kickers – SpG Post SV Dresden / Kickers 2   4:0 (3:0)

Auch das erste Spiel der Rückrunde konnte ohne Gegentor gewonnen werden, wobei dieses Spiel auch genutzt wurde, um vor allem einigen Spielern mehr Spielpraxis zu verschaffen, die längere mit Verletzungen oder Erkrankungen zu kämpfen hatten. 

In der ersten Halbzeit reihte sich auf Kickers-Seite Chance an Chance, die Torschützen hießen Paul H. (Distanzschuss), Philipp (Volley nach Querpass) und Kien (flach und platziert). In der zweiten Halbzeit gab es noch ein paar Gelegenheiten, jedoch flaute die Partie dann ob der eigenen Überlegenheit zusehends ab. Die Gäste hatten auch etwas umgestellt, sodass uns das Durchkommen nicht mehr ganz so leicht fiel. Wir dürfen dennoch weiterhin gierig bleiben.

Einen Höhepunkt gibt es für unsere B-Junioren am kommenden Samstag (14.12., 10:30 Uhr). Dann geht es im Pokalviertelfinale gegen den höherklassigen Stadtoberligavertreter TSV Cossebaude. Wir drücken alle Daumen!

Tore: Hegewald, Ertelt, Nguyen, Engin


D1-Junioren: Siegesserie weiter ausgebaut
FV Dresden 06 Laubegast 2 – FV Löbtauer Kickers   2:4 (2:3)

Am vergangenen Samstag ging es für uns zum Auswärtsspiel und zeitgleich letztem Spiel vor der Winterpause zum FV Dresden 06 Laubegast 2. Nachdem wir in den letzten Spielen ordentlich Punkte gesammelt hatten, wollten wir diese positive Tendenz natürlich auch in diesem Spiel beibehalten. Das gelang uns auch gut und so konnte Murtaza nach 12 Minuten mit einem schönen Fallrückzieher das 1-0 für uns erzielen. Nur ein paar Minuten später erzielte Kevin auf die gleiche spektakuläre Weise das 2-0 aus unserer Sicht. Danach verloren wir leider etwas den Faden, was unsere Gegner geschickt ausnutzten um auf 2-1 zu verkürzen. Trotz Murtazas Tor zum 3-1 gaben unsere Gegenspieler sich nicht auf und erzielten noch vor der Halbzeitpause das 3-2. Auch die zweite Halbzeit war sehr durchwachsen und wir mussten ganz schön zittern, bis Luca uns mit einem schönen Lupfer über den gegnerischen Torhüter einen zwei-Tore-Vorsprung herausspielte, den wir dann auch über die restliche Spielzeit halten konnten. Also insgesamt ein sehr durchwachsenes Spiel mit positivem Ausgang für uns. Wir freuen uns nun auf die kommende Hallensaison und die anstehenden Turniere.  

Tore: Murtaza (2), Kevin, Luca


E1-Junioren: Testspielniederlage mit lachendem Auge
SpVgg. Dresden-Löbtau – FV Löbtauer Kickers   1:0 (Tendenzwertung/Freundschaftsspiel)

Im letzten Spiel des Jahres 2019 – einem Testspiel bei der SpVgg Löbtau – gab es zwar eine Niederlage. Allerdings war das Ergebnis in keiner Weise bedeutend. Denn was unsere Jungs auf dem Platz zeigten, vor allem in der ersten Hälfte, war technisch absolut überzeugend. Ganz deutlich war die Entwicklung im Vergleich zum Sommer zu sehen. Da lief das Testspiel gegen die Spielvereinigung noch ganz anders. Heute konnten die Trainingsinhalte wunderbar umgesetzt und das Spiel absolut offen gestaltet werden. Mit starken Finten und tollen Dribblings wurde die gegnerische Abwehr immer wieder unter Druck gesetzt und die Angriffe wurden erfolgreich abgeschlossen. Das es am Ende nicht für den Sieg reichte, war absolut zweitrangig. Die persönliche Entwicklung und die technische Stärke waren die Glanzpunkte im Spiel.