Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Nach oben scrollen

Top

B-Junioren der Kickers gewinnen die Hallenstadtmeisterschaft 2020 in Dresden!

B-Junioren der Kickers gewinnen die Hallenstadtmeisterschaft 2020 in Dresden!

Dies ist die Geschichte einer Mannschaft, zwischen deren Titelgewinn und dem glanzlosen Ausscheiden in der Vorrunde nur zehn Sekunden lagen. 

Am Ende dieses grandiosen Sonntages strahlten sie alle um die Wette. Dabei fing alles ganz anders an. Die Kickers hatten bis auf eine Personalie das komplette Team an Bord, welches in der Vorsaison Zweiter der C-Junioren-HSM geworden war. 

Schon im ersten Spiel gegen Goppeln mühte man sich gegen einen disziplinierten Gegner, die Kugel hinter die Linie zu bekommen. Doch am Ende stand die 0 auf beiden Seiten, und die Enttäuschung war deutlich im Gesicht unserer Jungs zu erkennen. Auch in der zweiten Partie gegen Cossebaude traf man das Tor nicht, der Gegner aber war auf kuriose Weise erfolgreich und traf sogar noch zweimal die Latte. Null Tore nach zwei Spielen – es sollte nicht unser Tag werden. Im dritten Vorrundenspiel trafen die Kickers mit Zschachwitz auf ein weiteres Team, welches noch nicht gewonnen hatte und konnten auch hier lediglich den Ausgleich erzielen. So musste im letzten Spiel gegen Turbine ein Sieg her, damit man zumindest Platz 4 in der Vorrunde und damit einen Platz im Viertelfinale ergattern konnte; auch wenn der Gegner dann Soccer for Kids heißen würde. Wieder gerieten wir in Rückstand, und es wurde ein Kampf gegen die Uhr. Unsere Weißen riefen nun zum ersten Mal ihr Potential ab und konnten auch den Ausgleich erzielen. Wir bestürmten das Turbine-Tor, doch der Siegtreffer fiel erst, als die Zuschauer kaum noch daran glaubten – zehn Sekunden vor Schluss!

Damit zogen wir als Vierter ins Halbfinale gegen Soccer for Kids ein – immerhin souveräner Erster der Gruppe B und personell ähnlich besetzt wie im Vorjahres-C-Junioren-Finale, als wir gegen sie unterlegen waren. Und es wurde die erwartete heiße Partie. Beide Teams zeigten mit viel Einsatz hohes spielerisches Niveau. Unseren ersten Treffer konnten die Dunkelblauen ausgleichen, doch nach der erneuten Führung verteidigten wir den Vorsprung bis zuletzt und zogen ins Halbfinale ein.

Nun hieß es, ruhig zu bleiben und das Niveau zu stabilisieren. Und das gelang. Auch wenn die Jungs der SpG Pillnitz/Schönfeld/Loschwitz gut und einsatzfreudig mitspielten und auch in Führung gingen, waren wir über die gesamte Spielzeit spielbestimmend und gewannen verdient mit 3:1. 

Gegner im Finale war erneut das Team von Turbine Dresden, und es wurde das erwartet schwere Spiel. Turbine erneut mit der Führung – wir mit dem Ausgleich. Dieses Mal gelang uns kein weiterer Treffer mehr kurz vor Ultimo, und somit ging es ins 6-Meter-Schießen. Nachdem Turbine zweimal verschossen und Dorian getroffen hatte, war es Paul E. vorbehalten, den erfolgreichen Schlusspunkt zu setzen.

Ein Wahnsinnsturnier und eine Geschichte, die wohl nur der Fußball schreibt. Für das 2004er Team war es nach Platz 3 und Platz 2 in den Vorjahren (jeweils bei den C-Junioren) nun der verdiente Lohn für ihre Mühen. Und so viele Attribute von „absoluter Enttäuschung“ und „wohl keine Hallenmannschaft“ bis hin zu „faustdicker Überraschung“ und „definitiv verdient“ erntet wohl selten eine Mannschaft.

Jungs, der Verein könnte nicht stolzer sein! Genießt Euren Triumph, ihr seid Wahnsinn!

#kickerspower #vorsprungdurchtechnik

Fotos: Elisa Ihme / Julius Richter (Stadtverband Fußball Dresden)