Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Nach oben scrollen

Top

D2: Zusammenfassung der bisherigen Rückrunde

D2: Zusammenfassung der bisherigen Rückrunde

Zusammenfassung der bisherigen Rückrunde
 
12. Spieltag: FV Löbtauer Kickers II – SpG Fortuna Rähnitz/Hellerau   4:2 (3:2)
 
Der Rückrundenstart noch im alten Jahr glückte mit einem souveränen Auftritt, wenngleich das Ergebnis eher knapp ausfiel. Man hatte die Spielvereinigung eigentlich das komplette Spiel über im Griff, erlaubte sich aber in der Defensive einige kleinere Aussetzer und war in der Offensive oft nicht konsequent genug. Drei Punkte konnte man dennoch bei den Kickers behalten dank der Tore von Baran, Damien und Marwin, wobei letzterer gleich doppelt zuschlagen konnte.  


13. Spieltag: TSV Reichenberg-Boxdorf II – FV Löbtauer Kickers 2 0:5 (0:2)
 
Frostige Temperaturen um die -5°C hielten weder die Kids beider Teams, noch die Trainer oder den Schiedsrichter davon ab, diese Partie auszuspielen. Im Hinspiel konnte man noch einiges für das Torverhältnis tun, im Rückspiel siegte man zwar letztlich 5:0, allerdings ist das Ergebnis dennoch recht schmeichelhaft. Boxdorf konnte uns zu keinem Zeitpunkt wirklich gefährlich werden, und so konnten Jamie in Halbzeit 1 und Jannis in Halbzeit 2 ihre Kiste sauber halten. Das Manko war mal wieder die Chancenverwertung. Allein Baran hatte sich Möglichkeiten erspielt, um das Ergebnis zweistellig zu gestalten, war an diesem Tag aber eher als „stets bemüht“ zu beurteilen. Dass wir die Partie für uns entscheiden konnten, war wie so oft Marwin zu verdanken, welcher die ersten drei Tore für sich beanspruchte. Baran konnte dann tatsächlich auch noch einmal die Pille über die Linie bugsieren, ehe Jamie mit dem ersten Ballkontakt nach seiner Einwechslung in den Sturm mal demonstrierte, wie man das Leder versenkt. Damit stellte unser wohl positionsflexibelster Spieler den 5:0-Endstand her


Testspiel: SG Weixdorf 2 – FV Löbtauer Kickers 2 4:5 (1:4)
 
Die etwas längere Pause wollten wir zumindest für ein Testspiel nutzen, und es ging für die Coaches Nico und Kevin zurück nach Weixdorf. Hier wollte man gegen einen älteren und höherklassigen Gegner testen, ob man für das Rückspiel gegen Gittersee gewappnet ist. Leider reiste man ohne Wechselspieler an, weshalb 8 Kids durchpowern mussten. Am Ende ein kräftezehrendes Spiel, welches wir allerdings mit einer starken Mannschaftsleistung und einem überragenden Jamie zwischen den Pfosten 5:4 gewinnen konnten.


17. Spieltag: Sportfreunde 01 Dresden-Nord 2 – FV Löbtauer Kickers 2 2:7 (0:4)
 
Nach Spieltag 13 kommt Spieltag 17, warum? Ganz einfach, wir hatten Spieltag 14 spielfrei, und die Spieltage 15 und 16 werden nachgeholt aufgrund schlechter Wetterbegebenheiten. Sportfreunde Nord konnten vor unserer Begegnung vier Spiele am Stück gewinnen, und waren dementsprechend nicht zu unterschätzen. Geboten wurde uns bei schönsten Fussballwetter allerdings eher ein Spiel, welches an einen lockeren Sommerkick erinnerte. Wie auch in den Trainingseinheiten zuvor, fehlte vielen der Biss und der Wille, hier ernsthaft nochmal an Gittersee heranzukommen. Denn es sind letztlich nicht nur 3 Punkte Rückstand, sondern auch noch mal eine beachtliche Tordifferenz aufzuholen. Die lässige Einstellung vielleicht auch aufgrund der ungewohnten hohen Temperaturen um die Mittagszeit war bei unserem Gegner allerdings noch „schlimmer“, und so konnten wir die erste Halbzeit mit 2 Toren von Marwin und 2 Toren von Baran mit 4:0 in die Pause bringen. Da Benny leider verletzt ausfällt, mussten wir beim Torwartwechsel improvisieren. Jannis „opferte“ sich, um Jamie eine Halbzeit auf dem Feld zu verschaffen, toller Teamgeist von Jannis, welcher sich voll im Dienste des Teams in Hälfte 2 die Handschuhe überzog, und sich zwischen die Pfosten stellte. Dort musste er dann der Unachtsamkeit seiner Hinterleute geschuldet 2 Mal den Ball aus dem Netz holen, da Marwin jedoch ebenfalls noch 2 Tore erzielte, und auch Baran sein kleines Boxdorf-Tief überwunden schien, und seinen dritten Treffer zum 2:7-Endstand beisteuerte, fielen die Gegentore nicht zu arg ins Gewicht. Positiv fiel allen drei Trainern, ja richtig gelesen, wir waren alle drei da, in diesem Spiel Philipp auf. Erfüllte seine Aufgabe als René-Ersatz, welcher in diesem Spiel ebenfalls nicht zur Verfügung stand, sehr zufriedenstellend und zeigte überdurchschnittlichen Einsatz. Am Ende ein zufriedenstellendes Ergebnis, dennoch sollte hier noch eine Schippe draufgelegt werden, damit man die Meisterschaft nochmal spannend machen kann.
 
Das nächste Spiel findet kommenden Samstag 9:00 Uhr zuhause gegen Trachenberge 2 statt.
 
Und natürlich noch einen großen Dank an Peggy, die wieder für die Bilder zum Spiel gesorgt hat, wie schon die ganze Saison! 

D2 gg Sportfreunde Nord II 21.04.18