Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Nach oben scrollen

Top

D2 mit höchstem Sieg der Saison

D2 mit höchstem Sieg der Saison

Wenn der Trainer die Höhe der Tordifferenz als Matchplan ausgibt, könnte es gefährlich werden. Denn die gewünschte Tordifferenz setzt einen eindeutigen Sieg voraus. Gegen den unmittelbaren Ortsnachbarn, die SpVgg. Dresden-Löbtau 2, war dieses Ziel am vergangenen Samstag durchaus realistisch.

Denn bereits 40 Sekunden nach Anpfiff auf dem Platz der SpVgg. Dresden-Löbtau „klingelte“ es im Tor des Gastgebers. Unsere Jungs demonstrierten unmissverständlich, dass sie das Spiel eindeutig, d.h. mit vielen Toren gewinnen wollten. Im Takt von zwei oder fünf Minuten fielen weitere sehenswerte Treffer. Sorgten Marcel, Louis, Ole (2x) und Murtaza für das zwischenzeitliche 0:5, markierte Tom mit seinem 1. Pflichtspieltor den 0:6-Halbzeitstand. Alle freuten sich für ihn, ist er doch im Training immer einer der Fleißigsten und Aufmerksamsten des Teams.

Gleich nach Wiederanpfiff war es Ole, der eventuelle Hoffnungen des Gastgebers mit seinem 0:7 im Keim erstickte. In der 33. und 34. Minute erzielte Murtaza das 0:8 und 0:9. Unsere hintere Reihe, die bisher wenig zu tun hatte, wurde etwas nachlässiger. Jeder wollte nach vorn, das nächste Tor erzielen. Ein paar größere Lücken im Abwehrzentrum entstanden.  Die Jungs von der Malterstraße gaben sich nicht auf. Angefeuert durch ihr engagiertes Trainer-Duo kämpften sie trotz des hohen Rückstands um jeden Ball. In der 37. Minute hätten sie sich für ihre Leistung belohnen müssen. Doch der Strafstoß, aufgrund eines kleineren Tumults sechs Meter vor unserem Tor gepfiffen, wurde verschossen. Im Gegenzug bediente Ole Anton F. perfekt: 0:10. Bis auf ein paar Fouls auf beiden Seiten passierte anschließend nicht viel. Es wurde fleißig gewechselt, jeder kam zum Einsatz. Eine Minute vor Spielschluss erzielten wir das 0:11 und damit den Endstand. Patrick, wie sein Zwillingsbruder Tom beim Training immer engagiert und lernwillig, war der Torschütze. Ein Sonderlob und Extrafoto von und mit Trainer Max hoben die Leistung hervor.

Herzlichen Glückwunsch an die Jungs zum Sieg! Am kommenden Samstag, 29.9.18, 9 Uhr, erwarten wir die SG Weißig 2 zum Heimspiel.


D2 gg SpVgg. Dresden-Löbtau II 22.09.18