Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Nach oben scrollen

Top

D2 gegen Borea3: Eine Klasse kleiner

D2 gegen Borea3: Eine Klasse kleiner

Zehn Wochen ist es her, dass unsere Jungs den SC Borea Dresden 3 zu Hause mit 3:2 besiegten. Zehn Wochen, in denen viele der Borea-Kicker enorm an Körpergröße gewannen. Einige dieser Spieler vom 25. August waren beim besten Willen nicht wiederzuerkennen …

Sei es drum: die Revanche ist dem SC geglückt. Nicht nur das: Unseren Kickern wurde nach den erfolgreichen Wochen der Qualifikation und den ersten Stadtliga-Matches ein Dämpfer erteilt. Eine Lehrstunde in Sachen Ballbehandlung, Raumaufteilung und Athletik.

Angriff um Angriff rollte auf das Tor unseres Torspielers Sam zu. Ihm war es zu verdanken, dass es zur Halbzeit nur 4:0 gegen uns stand. Etwas Hoffnung kam auf, als wir kurz nach Wiederanpfiff auf 4:1 verkürzen konnten. Doch anschließend schwächten wir uns mit zwei Eigentoren. In der Folge fielen weitere Gegentore im 3-Minuten-Takt.

Acht Minuten vor Schluss kamen wir zum 2. Ehrentor: 8:2. Die Boreas ließen aber nicht locker und stellten in der 53. und 59. Minute auf das 10:2-Endergebnis.

Schön war zu beobachten, dass sich unsere Mannschaft nie aufgab, kämpfte und gegenseitig half. Man ging gemeinsam unter, ohne sich zu beschimpfen oder Vorwürfe zu machen. Kompliment! Trainer Maxwell weiß, woran er mit seinem Team weiterarbeiten muss. 

Am Samstag, 17.11.18, empfangen wir das Team der Sachsenwerker um 9 Uhr zum Heimspiel bei uns zu Hause in Naußlitz.

D2 gg Borea3