Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Nach oben scrollen

Top

D1 durch Siege gegen Verkehrsbetriebe und Laubegast 2 souverän in der Aufstiegsrunde

D1 durch Siege gegen Verkehrsbetriebe und Laubegast 2 souverän in der Aufstiegsrunde

Innerhalb von 5 Tagen hatte die D1 der Kickers die letzten beiden Qualifikationsspiele zu bewältigen. Zwar war man schon sicher in der Aufstiegsrunde, dennoch wollte man natürlich auch gegen die SG Verkehrsbetriebe Dresden und den FV Dresden 06 Laubegast 2 weiter an der spielerischen Entwicklung der Jungs arbeiten und beide Partien siegreich gestalten.

FV Löbtauer Kickers – SG Verkehrsbetriebe Dresden 5:2 (2:1)

Gegen die Verkehrsbetriebe auf Rang 2 sah man das erwartet enge Spiel. Beide Mannschaften konnten sich in der Anfangsphase neutralisieren und kamen nur nach und nach zu kleineren Torannäherungen. Nach 15 Minuten fiel dann das 1:0 durch Marwin, welches zu diesem Zeitpunkt etwas aus dem Nichts kam. Auch das 2:0 durch Baran fiel in einer Drangphase der Gäste. Mit dem Pausenpfiff konnte Verkehrsbetriebe allerdings den verdienten Anschlusstreffer erzielen, wenngleich dieser in der Entstehung äußerst unglücklich war. Nach der Pause war kaum eine Minute gespielt, als der Ball durch einen Fernschuss in unseren Maschen zappelte. Ab da kamen wir allerdings wieder besser ins Spiel und konnten uns einige Chancen erarbeiten, und nach 44 Spielminuten erneut durch Baran in Führung gehen. Marwin (48.) und Tudor (51.), welcher seine Leistung im Vergleich zum Boxdorf-Spiel wieder deutlich steigern konnte, sorgten dann für den letztlich verdienten 5:2-Endstand.

FV Dresden 06 Laubegast 2 – FV Löbtauer Kickers 0:2 (0:0)

Mittwoch früh, 8:45 zum Feiertag – Anstoß bei Wind und Nieselregen beim FV Dresden Laubegast 2. Es gibt bessere Voraussetzungen für ein Fussballspiel, aber wir wollten natürlich auch im letzten Spiel der Qualifikationsrunde eine gute Figur abgeben, auch wenn die Aufstiegsrunde schon sicher war. Aufgrund der Ausgangssituation in der Tabelle erlaubten wir uns allerdings einige kleinere Experimente in der Aufstellung, um auch mal ein paar Eindrücke von unseren Spielern auf anderen, ungewohnten Positionen zu bekommen. Das Spiel ging los und gleich von Beginn an waren wir gut in der Partie. Viele Dinge, welche in den Spielen zuvor nicht gut funktionierten, liefen plötzlich. Unsere Abwehr stand sehr sicher und ließ über die gesamte Spielzeit kaum zwingende Torchancen der Heimmannschaft zu. Die Fernschüsse der Laubegaster konnten Jamie in Halbzeit 1 und Benni im zweiten Durchgang allesamt parieren. Und auch unser Kombinationsspiel in die Offensive war deutlich verbessert, einzig die Chancenverwertung ließ komplett zu wünschen übrig. Schon im ersten Durchgang hatten Baran, Damien und Johann einige Großchancen auf dem Fuß, dennoch ging es torlos in die Pause. In Hälfte zwei wurden wir noch zwingender, hatten phasenweise Chancen im Minutentakt, aber ließen auch wieder viele Chancen liegen. So dauerte es letztlich bis zur 53. Spielminute, ehe Baran endlich den Ball im Tor versenken konnte. Kurz vor Ende der Partie war erneut Baran zur Stelle, und erzielte den 2:0-Endstand. Somit können wir uns mit 6 Siegen aus 7 Spielen souverän für die Aufstiegsrunde qualifizieren.